Donnerstag, 18. Januar 2018

Neue Kuscheldecke - Upcycling deluxe!

Was machst du eigentlich aus deinen ganzen Stoffresten? Sammelst du oder wirfst du direkt alles weg oder hebst nur eine bestimmte Größe auf?
Bei mir hab ich das klassische "Kallaxregal" im Nähzimmer stehen und zwei Boxen sind darin für meine Stoffreste. Der Inhalt ist sortiert nach Baumwolle und Jersey, das wars. Die Reste sind unterschiedlich groß, mal zugeschnitten - einfach kunterbunt.

Jahresdecke von malamü


Ab und an bekomme ich einen Rappel, schau in die Restekisten und überlege, was ich daraus machen könnte. Ganz leicht fällt es mir bei den Jerseyresten. Ok, erst seit dem letzen Jahr, aber das spielt ja keine Rolle, oder? Aber ich schweife ab...bei Julia von Lillesol & Pelle hatte ich nämlich von ihrer Jahresdecke (klick) gelesen. Sie macht immer aus den Stoffen des Jahres eine Patchworkdecke. Die Idee gefiel mir so gut, dass ich das im letzen Jahr auch gemacht habe.

Also nicht ganz so...bei mir gibts keine Quadrate...als Vorlage dient das kleinste Stück Jersey und danach wird der Rest zugeschnitten. Nach meiner Puzzelei, also der Teil, der am längsten dauert - bei mir zumindest. ;-) näh ich zuerst Streifen und diese dann wieder aneinander...

Jerseyreste für eine Decke upcycling

Den Rest mach ich genauso wie Julia - ach, ne...wieder eine Ausnahme: die neue Jahresdecke 2017 hat kein Binding. *hihi* Der Jersey "pappt" super an dem grauen Kuschelstoff und daher hab ich einfach rechts auf rechts zusammen genäht und dann durch die Wendeöffnung gedreht. Die Öffnung hab ich dann mit einem Leiterstich mit der Hand zugenäht.

selbstgenähte Decke aus Resten von malamü


Wenn ich mir die Decke so ansehe ist es super schön, weil mir wieder einfällt, was ich aus den einzelnen Stoffen genäht habe: Schlafanzüge, Loops, Beanies, lange Unterhosen für die Jungs, Frühlingsshirts, Hoodies...ach, einfach schön.

Die ganze Decke ist ziemlich riesig geworden, aber wenn meine Jungs auf der Coach liegen, ist das perfekt und ich mags auch gerne, wenn ich mich komplett einkuscheln kann und nicht unten die Füße rausgucken. Da erfülle ich ja das klassische Klischee, dass Frauen immer kalte Füße haben.


Jetzt bin ich mal gespannt, ob meine Jungs dann diese Decke nehmen oder ich doch wieder darum kämpfen muss. Wie siehts denn bei dir aus? Gibts bei dir selbstgenähte Decken? Ich bin gespannt und freu mich über jeden Kommentar.

Liebste Grüße

Verlinkt bei RUMs

Dienstag, 2. Januar 2018

Jetz jedet widder los - Karnevals-Sew-Along 2018

Das neue Jahr ist frische 2 Tage alt und natürlich wünsche ich dir nur das Beste für 2018! Wie siehts denn aush? Hast du schon den ganzen Weihnachtskram eingepackt? Hier ist gerade eine Mischung zwischen Restweihnachten und "yeah" Karneval. *lach

Klaro, gibts auch in diesem Jahr wieder einen Sew-Along! Es wäre übrigens super, wenn du es weitererzählst, damit wieder eine bunte Mischung entsteht.

Karnevals Sew Along 2018 mit Kostümideen

Worum gehts?

Um selbstgemachte Kostüme, Accessoires, Karnevalstaschen oder oder oder Hauptsache selbstgemacht. Auch ob du etwas für dich oder deine Kinder machst - total egal: du darfst alles verlinken!

Wie ist das Timing für den Sew Along?

Die Linkparty ist ab sofort für die Anmeldung geöffnet und du kannst dich jederzeit anmelden. Vielleicht hast du auch schon Lust deine ersten Ideen zu zeigen? Kannst du machen wie du magst. :-)

Zwischenstände können in der Zeit vom 22.-28. Januar verlinkt werden, da gibts dann einen separaten Post zu. Und das große Finale steigt com 5.-11. Februar. An welchem Tag du deinen Post veröffentlichst, kannst du selber entscheiden.

Spielregeln

Bitte verlinke nur aktuelle Posts...aus der Konserve von den letzten Jahren sollte nichts dabei sein. Außerdem möchte ich dich bitten den Backlink www.malamü.de zu setzten, dann klappt auch alles bei der Verlinkung.

Suchst du noch Ideen oder Anregungen?

Vielleicht möchtes du eine schicke Karnevalskappe bzw. Narrenkappe nähen? Dann kannst du in meinem Shop (hier) das Schnittmuster dazu kaufen. Die verschiedenen Finale der letzten Karnevals-Sew-Alongs findest du hinter der entsprechenden Jahreszahl - einfach draufklicken: 2014, 2015, 2016, 2017.

Den Button von oben kannst du sehr gerne mitnehmen und natürlich freu ich mich über jedes weitersagen oder teilen. :-)

Und jetzt? Leg los mit deinen Planungen und ich bin sehr gespannt, was für tolle Ideen wir alle zu sehen bekommen.

Dreimol Kölle Alaaf!




Donnerstag, 14. Dezember 2017

Sweater MAelice und Elias im Doppelpack

Als Claudia fragte, wer mitnäht von den großen Größen dachte ich zuerst "Och, nö...hab ja den Raglan-Sweater, reicht ja." Tja, und dann hab ich Fotos gesehen und dachte, es könnte sich doch lohnen mit zu nähen. Ich sag dir eins: das ist mein neues Lieblingsteil für die usselige Jahreszeit.

Aber Achtung: die nachfolgenden Bilder enthalten ein neues Altersaccessoire...ja, ich hab jetzt ne Brille! Im ersten Schritt sollte die nur zum Auto fahren sein...leider konnte ich damit dann noch nicht mal mehr auf mein Handy gucken...alles verschwommen. Nach dem ich dann versucht habe 2 Wochen die Brille ständig auf- und abzusetzten, bin ich wieder zu dem Optiker hin. Jetzt werden die Gläser getaucht in eine Gleitsichtbrille. Oh Gott - jetzt gehts los mit dem älter werden...aaahhhh!

Ich bin aber etwas abgeschweift, ich wollte ja von dem neuen Sweater von ki-badoo erzählen. Alsooo...viele sagen ja jeder Schnitt ist gleich...das mag vielleicht bei den meisten Schnittmustern tatsächlich so sein, aber nicht bei Claudia - sorry! Der Sweater ist wirklich toll! Guck mal...

MAelice in Plussize von malamü


mit Brille MAelice in Plussize von malamü

Der Ausschnitt fällt total raffiniert und ich zieh den Pulli super gerne an. Die Kapuze hab ich mit Beleg genäht und beim ersten Mal natürlich falsch rum und musst tatsächlich auftrennen - ich hasse das! Die Bündchen sind eher ein Gummiband, aber mir gefällt das mit den Ringeln als kleines Detail total gut - was meinst du?

MAelice in Plussize von malamü ganzes Foto

Die Fotos haben wir vor einigen Wochen bei uns im Park gemacht. Also...mein 7-Jähriger hat geknipst, mit meinem Mann bekomm ich immer Ehekrach, wenn er mich fotografiert. *lach
Hat der kleine Große doch gut gemacht, oder?

Ach ja, ausnahmsweise hab ich auch für meinen kleinen Mann auch einen Pulli genäht. Jetzt hab ich den Salat: der Große möchte auch noch Einen! Aber Fotos gibts erstmal von der kleineren Größe:

Elias in der Jungsversion von malamü

Ich muss mir unbedingt noch einen in dunkelblau nähen - da liegt hier nämlich ein super kuscheliger Stoff rum, der nur darauf wartet vernäht zu werden. Mmh...hab ich noch was vergessen?
Ach ja...der Gewinner von dem Handletteringpaket steht noch aus...tusch...trommelwirbel...das Paket geht aaaaaaaaaaaaaan (ausgelost hat Mister Random.org) Kommentar Nummer 20!
Eva hat geschrieben: Kati, Du Rakete! Da hast du aber ein feines Paket geschnürt! Ich würde mich natürlich riesig freuen bei Dir zu gewinnen und wenn ich so richtig schön schreiben gelernt habe, dann kriegste ne Karte von mir 😉. LG von der Bekloppten

Hey, Du Bekloppte - schick mir mal deine Adresse rüber, dann bekommst du noch vor Weihnachten Post von mir. :-)

Das wars aber jetzt für Heute und endlich bin ich mal wieder bei RUMs dabei - Yeah!
Übrigens, wenn du aus dem Rheinland kommst: am Wochenende steh ich in Bergisch-Gladbach am Schloß Bensberg auf dem Markt (klick) - ich freu mich, wenn du dann mal "Piep" sagst.

Liebste Grüße und danke für die vielen Kommentare unter den letzten Posts!

Dienstag, 5. Dezember 2017

Geschenktipps für Kreative - Teil 2 Handlettering

Werbung
Ach, ich freu mich gerade so - mein Blog ist fast fünf Jahre alt und wie schon letzte Woche, kann ich diese Woche auch ein tolles Paket verlosen. Es ist schon länger ein Trend und auch ich konnte da nicht dran vorbeigehen - das Handlettering! Besonders schön finde ich noch die Verbindung zwischen Aquarell und Lettering. Dafür hab ich glatt meinen 25 Jahre alten Aquarellkasten wieder rausgekramt. Jetzt aber genug von mir, es geht ja dadrum was du gewinnen kannst.


Geschenktipps Handlettering

Als Erstes gibt es das wunderschöne Buch von MayandBerry "Watercolor"* aus dem frechverlag. In dem Buch sind tolle Illustrationen/Zeichnungen, die man mit einigen Pinselstrichen und etwas Übung nachmalen kann. Es ist wirklich kein Hexenwerk und somit ein tolles Nachschlag- und Inspirationswerk. Auf der Homepage vom frechverlag kannst du dir noch weitere Details ansehen - klick. Auf der Frankfurter Buchmesse hab ich die zwei Mädels kennengelernt und die Zwei sind super nett. Wenn der ganze Weihnachtsstress vorbei ist, muss ich unbedingt mal in ihrem Bonner Studio vorbei schauen.

Watercolor Buch von Mayandberry

Wenn du siehst, wie mit wenigen Pinselstrichen ein schöner Hintergrund entsteht, bist du bestimmt genauso begeistert wie ich. Damit es dann direkt mit dem Handlettering losgeht, solltest du etwas üben. Ja, ich weiß...ist so ein bischen wie bügeln - nicht so spannend...aber total wichtig. Damit es dir leichter fällt, hab ich ein Übungsheft* von Frau Annika vom frechverlag (klick) bekommen. Total praktisch, du kannst direkt in das Buch schreiben und den richtigen Schwung üben.

Uebungsheft Handlettering frechverlag

Und jetzt kommt das Allerbeste: es gibt noch jede Menge Stifte von edding (klick) dazu:
1 Packung mit 10 verschiedenen Brushpens*, 3 Metallicstifte, 2 Lackmarker und noch eine ganze Packung von den Color Pens*. Das sind die, die wasserlöslich sind und somit kannst du auf Aquarellpapier auch schöne Motive malen und dann mit einem Wasserpinsel verwischen.


Wie siehts aus? Hast du Lust auf dieses tolle Gesamtpaket zum Thema Lettering? Hier siehst du noch einmal alle Gewinne auf einmal. Ach ja, ich leg noch ein paar Kartenrohlinge aus Kraftpapier dazu, dann kannst du noch deine Weihnachtskarten lettern. Also DAS ist mal ein nettes Päckchen zu Weihnachten, oder?

Gesamtgewinn Handlettering Malamue

Hinterlasse einfach hier unter diesem Post bis zum 10. Dezember einen Kommentar und verrate mir, warum du das Gewinnerpaket unbedingt brauchst- fertig! Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt in der darauf folgenden Woche - auch hier im Blog. Übrigens, im Post von letztem Dienstag versteckt sich noch ein Gutscheincode von Planbella versteckt - klick!
Wie siehts aus - machst du mit?

Liebste Grüße


Und jetzt noch ein Tusch für die Gewinner aus der letzen Woche:
Melanie hat geschrieben: Ich bewundere ja immer dein BuJo bei Instagram. Aber ich bin für solche Sachen nicht kreativ genug. Aber wenn ich hier gewinne würde, würde ich mich sehr über den Planner freuen. Dann wäre (m)ein Anfang gemacht. ;)
Ganz liebe Grüße Melanie
Viel Spaß mit dem Bullet Diary, schreib mir bitte an katimueller@gmx.de deine Adresse.

Und die liebe Claudia von kreativesbastelnest wurde von random.org für das Starterset ausgelost. Schreib auch du mir bitte deine Adresse, damit sich das Paket schnell auf den Weg zu dir macht.


Teilnahmebedingungen:
- das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am 10. Dezember um 0:00 Uhr
- um zu gewinnen, hinterlasse einen Kommentar und verrate, warum du gerne gewinnen möchtest
- mit deiner Teilnahme erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Name öffentlich (Blog, Instagram, Facebook) genannt werden darf
- bitte beachte, dass anonyme Kommentare nur dann teilnehmen, wenn sie eine Emailadresse enthalten
- jeder kann nur einmal teilnehmen
- das Mindestalter ist 18 Jahre und die Postanschrift muss in Deutschland sein
- keine Barauszahlung möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Verlinkt bei HoT

PS: Die Artikel mit Sternchen sind Affiliate Links, d.h. wenn du darauf klickst und diese dann kaufst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich bleibt es eine ganz normale Bestellung - vielen Dank!

Dienstag, 28. November 2017

Geschenktipps für Kreative - Teil 1 Bullet Journal

(mit Werbung) Bist du auch schon fleißig auf der Suche nach Geschenken für deine Lieben oder wirst gefragt, was du dir selber wünscht? Mit meiner kleinen Serie möchte ich dir ein paar Tipps geben. Das Tollste daran: du kannst mit einem Kommentar direkt ein Paket zum Starten gewinnen.




Heute geht es um meine zweite große Liebe, neben dem Nähen: das Bullet Journal! Kennst du noch nicht? Das macht überhaupt nix. Ich bin darauf gestoßen, da ich mir einen sehr teueren Kalender gekauft habe, der nicht nur Druckfehler enthielt, sondern auch total unbrauchbar vom Handling war. Irgendwo bin ich dann im Netz auf Bullet Journals gestossen. Abgekürzt wird das Ganze "BuJo" und das Prinzip ist ganz einfach: du nimmst ein Notizbuch was dir gefällt und kannst sofort mit deiner Planung loslegen. Es gibt natürlich auch fertige Bullet Journals, aber im Grunde geht jede Art von Notizheft. Achte beim Kauf darauf, dass die Seiten nicht ganz so dünn sind.



Üblicherweise legst du einen Index mit für dich passenden Symbolen und Farben an. An der Stelle muss ich aber gestehen, dass ich das nicht so mache. *räusper* Bei mir ist jede Woche anders. ;-)
Schluß endlich entscheidest eh DU, wie du planen möchtest:
- Tagesplanung
- Wochenplanung
- to dos
- Blogplanung
du kannst deine Seiten nach Lust & Laune gestalten.


Ich benutze manchmal Masking Tape, male Aquarelle und klebe sie ein, ergänze mit kleinen Sketchnotes und das Ganze immer so, wie es mir passt. Meistens setzte ich mich Sonntag Abends hin und plane die nächste Woche, das räumt bei mir im Kopf auf und hilft mir. Hier ein kleiner Einblick in mein persönliches Journal:

Bullet Journal von malamü

Du siehst, jede Seite sieht ganz anders aus und es gehört gar nicht viel dazu die Seiten zu gestalten.
Und dann gibts da noch so tolle Hilfsmittel, wenn die Zeit mal nicht reicht für eigene Kreativität oder auch um dir den Start zu erleichtern. An der Stelle kann ich euch Planbella (klick zum Shop) empfehlen, dort kannst du tolle Sticker für dein BuJo kaufen. Ich hab die auch schon im Einsatz und bin total begeistert - damit hab ich Zeit gespart und es sieht hübsch aus.

Hab ich dir den Mund genug wässrig gemacht? Dann kannst du dieses Paket JETZT gewinnen: du erhälst ein  Notizheft für den Anfang, ein Stickerset in Rosé, einen Bleistift, eine ganze Packung Fineliner plus einen Fineliner Gelroller von edding. Also alles was du für den Anfang brauchst. :-)

Gewinnpaket Bullet Journal von malamü

Wenn du jetzt Lust hast auf ein Journal, aber dir der letzte Rest Motivation fehlt...da hab ich noch was anderes für dich: aus dem frechverlag gibt es das Buch "Bullet Diary" von Sandra Pinkert.
Das Buch ist ein vorbereitetes Diary mit Trackern, Wochenplanungen und und und
Super gut für Anfänger geeignet. Auf der Seite vom frechverlag, kannst du dir ein paar Beispielseiten ansehen - hier!

Bullet Diary aus dem frechverlag Verlosung von malamü

Was du tun musst, um zu gewinnen?
Hinterlasse einfach hier unter diesem Post bis zum 3. Dezember einen Kommentar und verrate mir, warum du das erste Paket oder das Bulllet Diary mit Stift gewinnen möchtest - fertig! Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am Dienstag, den 5. Dezember - auch hier im Blog.

Als Extra-Zugabe für die, die keine Lust auf Gewinnspiele haben, die Sticker von planbella aber toll finden, hab ich auch noch etwas...geht schnell shoppen, dann kommt noch alles vor Weihnachten an:

Gutscheincode Planbella

Jetzt bin ich gespannt, wen ich mit dem Thema Bullet Journal anstecken kann. Ich freu mich riesig auf alle Kommentare - machst du mit?

Liebste Grüße


EDIT: Bitte schreib, ob du das Set oder den fertigen Planner gewinnen möchtest!




Verlinkt bei HoT



Teilnahmebedingungen:
- das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am 3. Dezember um 0:00 Uhr
- um zu gewinnen, hinterlasse einen Kommentar und verrate, warum du gerne gewinnen möchtest
- mit deiner Teilnahme erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Name öffentlich (Blog, Instagram, Facebook) genannt werden darf
- bitte beachte, dass anonyme Kommentare nur dann teilnehmen, wenn sie eine Emailadresse enthalten
- jeder kann nur einmal teilnehmen
- das Mindestalter ist 18 Jahre und die Postanschrift muss in Deutschland sein
- keine Barauszahlung möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Dienstag, 21. November 2017

DIY - Adventskalender Nummer 7 - für große und kleine Bücherwürmer

Die Idee funktioniert für Alle, die gerne lesen. Egal, ob Erwachsener, Schüler oder Kindergartenkind. Es gibt jeden Tag etwas zum Auspacken und Lesen. Natürlich auch noch was Süßes - das gehört ja irgendwie dazu, oder? Du kannst ihn ganz schnell und einfach nachmachen. Bestimmt machst du damit jedem eine Freude, der gerne liest!


Ich erzähl dir mal kurz, wie ich auf die Idee gekommen bin. Ok, eigentlich war es eine andere Mutter im Scherz beim Elternabend. "Kauf doch ein Buch und reiß die Seiten raus." Nach einem kurzen Lachanfall, war die Idee aber da: von einem seiner Lieblingsbücher gibt es mehrere Bände und einen davon habe ich als eBook gekauft. Die Datei schnell in ein PDF-Dokument umgewandelt und anschließend wurde der Drucker angeworfen und ich hab Kapitel für Kapitel ausgedruckt.
Ist doch viel besser als irgendein Quatsch, oder?




Eingerollt sind immer so zwischen 6-10 Seiten - je nach dem, wie umfangreich die Kapitel sind. Die Seiten hab ich eingerollt und wieder in Seidenpapier eingepackt. Bei den Zahlen hab ich gefuscht und nicht selbst gelettert. Such dir einfach eine schöne Schrift aus, schreib die Zahlen in Word runter und druck es auf Transparentpapier aus. Meins ist schön stabil und nicht so labbrig, das packt dann auch der Drucker.


Damit nicht nur einfach die Rollen an unserem Ast hängen, hab ich aus dem restlichen Seidenpapier noch kleine Pompoms gebastelt. Findet mein Sohn bestimmt total uncool, sieht aber hübsch aus. *lach



Ich bin gespannt, ob ich dich für meine Idee begeistern kann...und wenn du noch weitere Inspiration brauchst: die DIY's aus den letzten Jahren von mir findest du hier - klick! Und zusätzlich gibt es bei Pinterest ein Adventskalender-Bord. Ich freu mich, wenn du mal reinschauen würdest: klick!

Liebste Grüße

Verlinkt bei Handmade on Tuesday

Dienstag, 14. November 2017

DIY Adventskalender Nummer 6 - Becherparade

Hatte ich schon erwähnt, dass ich Weihnachten liebe? Es fängt bei den Adventskalendern an, übers Plätzchen backen, Deko und jede Menge Glitzer - ach, ich finds toll.

Heute ist es also wieder so weit und nach den letzten Jahren ( die findest du hier - klick) gibt es naütrlich auch in diesem wieder ein DIY für den Adventskalender. Keine Sorge, du musst kein großer Bastler sein, das geht wirklich easy-peasy.





Damit du loslegen kannst, benötigst du folgende Materialien:
- 24 Becher
- buntes oder unifarbiges Seidenpapier
- Signo Uniball weiß
- Fudenosuke für die Becher
- Haushaltsgummis oder du nimmst Loom-Gummis von deinen Kindern - fliegen die auch noch bei dir rum? Je nach Dehnfähigkeit klappt das prima damit.
- eine Papierschere
- und natürlich die Füllung :-)

TIPP: Wenn du keine Lust oder Zeit hast, die "Deckel" zu bemalen, schau mal in den Shop von "Planbella" rein - da gibts richtig hübsche Aufkleber - klick.

Setze den Becher umgekehrt auf das Seidenpapier und zeichne den Kreis mit einem Bleistift nach. Bevor du jetzt direkt losschnippelst, denk bitte daran einen größeren Kreis auszuschneiden. So bildet das Papier dann einen Deckel und es schaut hübsch aus, wenn es etwas übersteht.


Wenn du alle Kreise ausgeschnitten, kannst du die Deckel bemalen. Bei mir hat das mit dem weißen Uniball von Signo am besten geklappt. Endlich mal ein weißer Stift, der direkt deckend malt. Am Ende ist fast jeder Kreis anders geworden: es gibt Weihnachtskugeln, Sterne, Kreise, Banner, usw. du kannst natürlich auch Zahlenaufkleber kaufen und die darauf kleben.

Da ich mich auch weiter im Lettering üben möchte, hab ich den Bechern noch zusätzlich die Zahl in Schreibschrift verpasst. Leider kann das mein 7-Jähriger nicht richtig lesen, also ist es doppelt gemoppelt einmal oben als Deckel und die Becher halt auch.


Mir ist klar, das Bunt nicht jedem gefällt, aber mein Kleiner mag es und für mich ist Weihnachten auch bunt und nicht nur rot/grün - wie siehst du das? Schau mal wie der Kalender von oben aussieht - ich hab da direkt gute Laune!


Ach, fast vergessen...ich wollte euch noch sagen, was in dem Kalender ist. Mir ist klar, dass da relativ viel drin ist, aber dafür gibts bei uns sonst nichts zwischendurch. Also, das ist in diesem Jahr im Jungs Adventskalender drin:
- Ü-Ei
- Ninjagokarten
- ein Legopaket (Wert 10€) auf mehrere Tage aufgeteilt
- Seeräuberbad
- Knisterbad
- Dino-Ei zum Ausgraben
- Nagelbürste als Frosch
- Kaugummi aus der Tube
- TicTac
- Radiergummi
- Mehrfarbiger Stift
- Badebomben von Tetesept aus dem dm
- Springknete
- Snaparmband von Cars3
- Masking Tape
- Wackelaugen
- Glitzerkleber
und in bischen Süßes gibt es natürlich auch.
Wenn du noch Ideen für die ultimative Füllung hast, schreib mir gerne einen Kommentar, nächstes Jahr ist es ja wieder so weit. ;-)

Puuh - geschafft! Jetzt muss ich nur für den Großen noch einen fertig machen. Den zeig ich dir natürlich auch noch...
Wie sieht das bei dir aus: bastelst du selber, kaufst du einen Fertigen oder sind deine Kinder schon zu groß für einen Adventkalender?

Liebste Grüße


PS: Die verlinkten Artikel sind Affiliate Links, d.h. wenn du darauf klickst und diese dann kaufst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich bleibt es eine ganz normale Bestellung - vielen Dank!

Verlinkt bei HoT

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...