Donnerstag, 20. April 2017

Endlich ein Portemonnaie für mich...im Oililly-Style

Wie du vielleicht weißt, gibt es Stoffe und Stoffe...keine Sorge, du wirst von mir nicht lesen, dass ich den Stoff bisher nur gestreichelt habe oder so...bei mir liegt der einfach im Regal. ;-) Ok, der liegt tatsächlich schon länger dort, aber manchmal brauchts einfach Zeit und das richtige Projekt. Übrigens hab ich den noch nicht mal gekauft, sondern gegen eine Tasche getauscht - hihi.

Genäht hab ich das Portemonnaie auf dem Nähcamp in der Jugendherberge Hagen. Falls du denkst, dass Jugendherbergen angestaubt sind - vergiss es direkt wieder! Es war ein supertolles Wochenende und wir wurden klasse versorgt. Selbst glutenfreies Essen ist überhaupt kein Problem gewesen. Auf jeden Fall hatte ich für das Wochenende zig Projekte zugeschnitten, allerdings komplett ohne Erwartungshaltung. Stressen wollte ich mich nicht damit. Und soll ich dir was verraten? Wir haben Freitag und Samstag bis 1.00 Uhr Nachts genäht - irre, oder? Bis dahin wusste ich gar nicht, dass ich das solange kann. Bis auf zwei Dinge ist unfassbarerweise alles fertig geworden - die nächsten Wochen sind meine Posts für Rums also gesichert. Einen kleinen Einblick bekommst du aber schon mal:

Das Nähcamp war für mich ein voller Erfolg: 3 x das Frühlingsshirt von Lillesol & Pelle, 1 x Frau Emma von Schnittreif, einen Jeansrock Frau Tilda von Hedinäht, ein Portemonnaie Reini 2.0 und einen Strickmantel von Ki-badoo. Der tolle, pinke Albstoff mit den Kleeblättern war im Goodiebag drin - vielen Dank dafür! Daraus wurde direkt ein Dreieckstuch und ja, ich alter Egoist hab tatsächlich nur für mich genäht...mit großem Spaß! Die Atmosphäre zwischen den Teilnehmern war super entspannt und alles in allem freu ich mich schon auf Petershagen - da bin ich auch mit dabei. :-)

Ups, ich schweife ab und bevor das jetzt nur um das Nähcamp geht, zeig ich euch endlich mein neues Portemonnaie, was schon täglich im Einsatz ist:


Drei verschiedene Größen von Steckschlössern  hatte ich dabei und es ist das große Retro-Reflektorschloß geworden. Auch wenn ich sonst kein Fan von Retrodingen bin, gefällt mir das doch sehr gut. Eine kleine Panne waren die Seitenteile. Blöderweise hatte ich die Seitenteile vergessen zuzuschneiden und natürlich keinen Stoff dabei. Gut, dass in dem Goodiebag auch ein paar Baumwollstoffe von Glücksmarie waren. Da hab ich einfach den Passendsten ausgesucht und mittlerweile kann ich gut damit leben. :-)


Siehst du den kleinen Anstecker? Bei der lieben Katrin hatte ich zwei Karten für Roncalli gewonnen und hab die Vorstellung mit meinem kleinen Sohn geguckt. Als kleines Andenken hab ich den Pin gekauft und somit begleitet er mich jetzt täglich. ;-)

In den nächsten Wochen zeig ich dir die restlichen Teile, die auf dem Nähcamp entstanden sind und ganz liebe Grüße an die anderen Mädels - es war mir ein Fest!

Liebste Grüße

Verlinkt bei RUMs


Dienstag, 18. April 2017

Kuschelalarm oder Flusen im Nähzimmer - Kinderbademantel

Puuh...hier ist wieder ganz schön was los: Ostern, Geburtstag und diese Woche Freitag folgt der Kindergeburstag. Die Mottoparty läuft unter dem Thema "Polizeigeburtstag" - mehr dazu gibts später hier zu lesen. Einladungen und Deko stehen soweit schon mal. ;-)

Jetzt gibts hier aber endlich mal wieder etwas Genähtes für meinen Kleinen. Ok, so klein ist er gar nicht mehr, aber definitiv kommen die Jungs sonst zu kurz beim Nähen. Passenderweise ist der jetzige Bademantel "etwas" zu kurz geworden, um genau zu sein: der Kinderbademantel endet bereits oberhalb des Knies...es war also dringend Zeit für einen Neuen.

Kinderbademantel mit Kapuze
Genäht habe ich diesen oberkuscheligen Bademantel nach dem Schnitt von Lillesol & Pelle. Der Stoff ist aus Microfleece und ich habe sage und schreibe 4 (!) mal mein Zimmer gesaugt und gefühlt finde ich immer noch dunkelblaue Flusen. *lach

Details zum Kinderbademantel

Der Schnitt passt wirklich gut, auch wenn die Arme für kräftigere Kinder vielleicht etwas zu schmal wären. Bei meinem dünnen Hering passt es prima. Bei der Länge hab ich noch etwas zugegeben, damit der Bademantel etwas länger passt. Auch die Passform der Kapuze ist super!

Und das Foto möchte ich dir auf jeden Fall zeigen: So sieht das dann aus, wenn der Bademantel nicht ausgezogen werden möchte....da wird dann gestern auf der Terasse die neue Laubsäge ausprobiert.

Kinderbademantel auf der Terasse

Hast du schon'mal einen Bademantel genäht? Es geht wirklich schnell und einfach...ich hab übrigens jetzt noch zwei Männer in der Warteschleife, die auch einen möchten. ;-)

Liebste Grüße

Verlinkt bei HoT, Kiddiekram

Dienstag, 21. März 2017

Freebook Horst, der Eierwaermer!

Folgst du mir bei Instagram? Da hab ich letzte Woche die Eierwärmer für den Markt vom letzten Wochenende gezeigt und die Resonanz war so positiv, dass ich für dich ein Freebook geschrieben habe. Ich hoffe du hast viel Spaß mit Horst, dem Eierwärmer! (Klick einfach auf das Bild.)


Es macht mir großen Spaß etwas auszutüfteln und dir zur Verfügung zu stellen. Es ist "for free", aber Teilen, Herzen verteilen, Folgen sind auch ein schöner Lohn. ;-)

Jetzt wünsch ich dir viel Spaß mit Horst und verlinke bei HoT.

Liebste Grüße

Wenn du Lust hast, dann zeig mir doch deine Variante einfach hier unter dem Post und verlinke dich mit einem Backlink malamü.de



Donnerstag, 9. März 2017

Mein Mini-Bügeleisen hat eine neue Hülle!

Manche Nähprojekte muss ich sofort umsetzten, obwohl in zwei Wochen ein Markt ansteht und die Liste dafür noch lang ist. Parallel dazu möchte ich meine Sachen zum Nähcamp gut verpackt wissen - ach ja, hübsch sollte es auch noch sein. ;-)

Nach meinem Nähkorb (hier) war mir noch das Säckchen für mein Mini-Bügeleisen von Prym wichtig. Reste von dem Punktestoff hatte ich auch noch, also zack-zack. Es sind im Grunde zwei zusammengenähte Rechtecke, in deren Mitte noch ein Tunnelzug direkt mit eingenäht ist. Gewendet hab ich das über die Bodennaht im Innenstoff - ging wirklich ratz-fatz.


Die Größe hab ich von dem beiliegenden Säckchen abgenommen und die Kordel dann bei meiner Verpackung direkt wieder verwendet. :-) Guck mal: es passt prima rein:


Ein kleines aber feines Nähprojekt und meine Ausstattung fürs Nähcamp wächst. Jetzt müsste ich mir nur noch was zum Anziehen nähen. Also zwischen den Marktvorbereitungen, dem Haushalt, den Kindern...*lach* weißte Bescheid. :-)

Liebste Grüße

Verlinkt bei RUMs

Dienstag, 7. März 2017

Taschen Sew Along - Patch it mit Jeans

Diesen Monat geht es beim Taschen Sew Along um Patchworktaschen. *örgs* Ist ja nicht so ganz mein Thema, aber wenn ich schon an dem 6Köpfe12Blöcke Quilt teilnehme kann ich auch noch ne Tasche nähen, oder?

Solltest du jetzt irgendein kompliziertes, gepatchtes Muster erwarten, muss ich dich leider enttäuschen. Ich hab das Thema auf meine Art umgesetzt:
 
gepatchter Jeans-Turnbeutel für den Taschen Sew Along

Es ist ein stylischer Turnbeutel geworden mit einfach aneinander genähten Jeansstreifen. Oben ist ein Tunnelzug aus dem passenden Innenstoff genäht. Das Kunstleder in Gold ist soooo schön - ich liebe es und könnte diese Farbe gerade ständig vernähen. Ganz kurz hatte ich überlegt noch einen Stern außen drauf zu machen, aber ich fand das irgendwie was viel...



goldenes Kunstleder am Turnbeutel


Die Ecken und sogar die Streifen passen wunderbar aufeinander - ich freu mich da immer drüber. Geht dir das auch so?

Innenfutter Turnbeutel


Mit dem Innenfutter habe ich etwas gehadert und ewig überlegt, ob es blau, pink oder passend zum Kunstleder wird. Schlußendlich bin ich bei den Blümchen gelandet. ;-)

Und jetzt? Theoretisch wollte ich den Turnbeutel mit auf meinen Markt auf Schloß Eichlerhof nehmen, aber so richtig weiß ich es noch nicht. Vielleicht bleibt er auch bei mir. *hihi

Wie siehts denn bei dir aus? Machst du beim Märzthema mit? Vielleicht bringt dich mein Turnbeutel auch noch auf die richtige Idee.

Liebste Grüße


Verlinkt beim Taschen Sew Along, TT, HoT

Dienstag, 21. Februar 2017

Ein Nähkorb für den Taschen Sew Along Februar - Ordnungshelfer

Mmh, gar nicht so einfach den richtigen Ordnungshelfer für den Taschen Sew Along auszuwählen. Die Variante von farbenmix hab ich schon für mich genäht - hier. Der gefällt mir immer noch gut, aber das Gleiche für mich noch'mal nähen? Da hatte ich irgendwie keine Lust zu.

Dann viel mir wieder ein: neben dem Problem mit der Bügelmatte, was ich hier gelöst habe - klick - gibts noch eins! Mein Nähzimmer ist oben unter dem Dach und meine privaten Hobbynähkurse finden in der untersten Etage statt. Natürlich hab ich dort ein Bügelbrett stehen, ein paar Trickmarker, Stoffe und für meine linkshändigen Nähschüler eine Schere. Aaaaaaaber die ganzen anderen Dinge, wie Nahtauftrenner, WonderClips, etc. schleppe ich jedes Mal nach unten. Dafür suche ich immer irgendein Körbchen oder eine Box.

Ab sofort ist Schluß damit! Ich hab damit direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:  einen hübschen Nähkorb und gleichzeitig hab ich endlich mal das StylVil von Freudenberg angeschnitten.
Wenn du schon länger hier liest, wird dich meine Stoffwahl nicht überraschen:
Material für einen Nähkorb

Es gibt noch eine Premiere: endlich hab ich mal Nieten benutzt und ich kann dich nur ermutigen, dass auch auszuprobieren. Einfacher gehts wirklich nicht Gurtband anzubringen. Außerdem siehts zusätzlich noch hübsch aus oder was meinst du?

Nieten auf selbstgenähtem Nähkorb

Für alle Nähzutaten ist genügend Platz und wenn ich Ende März zum Nähcamp fahre, nehm ich das Körbchen auf jeden Fall mit. Dann muss ich nicht ständig alles suchen. :-)

Innenaufteilung Nähkorb



Damit die Seiten noch etwas stabiler werden, sind die Ränder noch einmal abgesteppt. Das waren ganz schön viele Schichten: 2 x fester Außenstoff, 2 x Innenstoff, 2 x StyleVil! Und bevor du fragst: meine Nähmaschine ist eine W6 und die schafft das ganz easy-peasy durch die ganzen Stoffschichten.


Hier siehst du noch einmal mein neues Nähkörbchen: ein klitzekleines stolz bin ich schon drauf. :-)

Nähkorb für den Taschen Sew Along

Möchtest du dir auch einen Nähkorb nähen? Ist ganz einfach: ich hab einfach einen Schnitt für ein großes Utensilo genommen und entsprechend verbreitert und vergrößert. Die Innen- und Außentaschen sind "frei Schnauze" genäht.

Jetzt bin ich aber gespannt: hast du schon mal StyleVil oder Stoff & Stabeles vernäht? Schafft das deine Nähmaschine oder ist dein Respekt zu groß davor? Ich kann dich nur bestärken etwas Neues auszuprobieren, du siehst manchmal ist es gar nicht so schwierig.


Liebste Grüße


Verlinkt bei HoT, Taschen Sew Along Februar

Finale beim Karnevals Sew Along!

Hui...das ging aber schnell: wir sind schon beim Finale angekommen! Also lassen wir die Sektkorken knallen, drehen die Musik auf und zeigen uns gegenseitig die fertigen Dinge für Karneval!


Die Linkparty ist bis zum 1.März geöffnet!

Meine Pläne (hier + hier) haben sich leider in Luft aufgelöst und ich musste komplett umdenken. *örgs* Der Hutmacher muss wohl bis nächstes Jahr sein dasein in den Karnevalskisten verbringen. Und der Kleine? Der hat sich frecherweise auch noch einmal umentschieden: statt Pirat gibts jetzt einen Polizisten: Genäht hab ich die Hose "frei Schnauze" von einer Kaufhose abgenommen und an die Seite musste unbedingt noch einen silberner Streifen. :-)

Die Jacke war erstaunlich flott genäht, dafür hab ich mir den Schnitt von Klimperklein (Sweatjacke) geschnappt und etwas größer zugeschnitten = passt perfekt!
Natürlich muss das Kostüm möglichst "echt" aussehen...dafür hab ich den Plotter angeschmissen und die Aufschriften mit Reflectorfolie geplottet. Ich liiiiiebe, wenn ein Plan funktioniert. (Boah, ist der schlecht...vom A-Team, oder?) Tragefotos muss ich noch machen - sorry...



Was ich werde? Das verrate ich dann am Donnerstag...;-)


Viel Spaß im Karneval & Fasching und danke für jede einzelne Verlinkung!

Liebste Grüße


PS: Denk bitte an den Backlink Malamü.de - Danke!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...